Radlerhotels Wanderhotels Radtouren Wandern Tourentipps

Touristische Infos - Nordseeküsten-Radweg

Länge: 907 km in Deutschland
Bundesländer: Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg
Wegweisung: Rundes Logo, dunkelblaues Fahrrad auf hellblauem Grund
kombinierbar mit: Internationale Dollardroute, Deutsche Fehnroute, Rad up Pad, Tour de Fries, Friesischer Heerweg, Weser-Radweg, Elbe-Radweg, Dortmund-Ems-Kanal, Emsradweg, Deutsche Sielroute, Hamburg-Cuxhaven, Hamburg-Rügen, Deutsche Fährstraße, Ochsenweg, Nord-Ostsee-Kanal-Tour, Nord-Ostsee-Radweg, Grenzroute, Mönchsweg(Niedersachsen/Bremen), Mönchsweg(Schleswig-Holstein), Hamburger Radrunde, Oste-Radweg
Streckenverlauf: Nieuweschans - Leer - Emden - Norden - Wilhelmshaven - Cuxhaven - Otterndorf - Himmelpforten - Stade - Hamburg - Glückstadt - Brunsbüttel - Meldorf - Büsum - St. Peter-Ording - Husum - Norderhafen - Dagebüll - Niebüll - Klanxbüll

fahrradfreundliche Unterkünfte am Nordseeküsten-Radweg
fahrradfreundliche Gaststätten am Nordseeküsten-Radweg

Nordseeküsten-Radweg Karte
Der Nordseeküstenradweg ist mit 5942 Kilometern der längste Radfernweg der Welt und führt durch 7 Länder. 1998 geplant wurde er am 5. Mai 2001 eröffnet. Innerhalb Deutschlands verläuft die keine grösseren Steigungen aufweisende Route durch Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Meist fährt man auf kaum befahrenen Nebenstraßen und auf asphaltierten Radwegen die häufig am Deich verlaufen, nur selten ist die Fahrbahn auch einmal holprig und uneben. Allerdings muß man sich auch auf frischen Seewind einstellen.

Von der niederländischen Grenze aus beginnt die Fahrt. Durch weite Marschlandschaft geht es über Leer (hier mündet die Leda in die Ems) und Emden, der Seehafenstadt an der Emsmündung an die offene See. Weiter führt die Strecke über Krummhörn und Greetsiel. Greetsiel ist ein reizender Fischerort , wer möchte kann hier seinen Füßen zur Abwechslung mal eine schöne Wattwanderung gönnen. Nun geht die Fahrt weiter nach Norden und über Esens bis zum historischen Städtchen Jever.

Nach soviel beschaulicher Natur fahren Sie nun der Hafenstadt Wilhelmshaven mit seinem vielseitigen kulturellen Angebot entgegen. Den Luftkurort Varel hinter sich lassend und von weiten Salzwiesen begleitet geht es weiter nach Bremerhaven, der Hafenstadt an der Wesermündung. Hier bietet sich ein Abstecher ins Schiffahrtsmuseum an. Cuxhaven die nördlichste Stadt Niedersachsens sollte nicht ohne einen Abstecher zur Alten Liebe verlassen werden.

In Begleitung des kleinen Flusses Oste - übrigens eines der saubersten Gewässer - wird Stade erreicht. An Stades gemütlicher und historischer Innenstadt sollte man nicht einfach vorbeiradeln. Stade war in früheren Zeiten sogar einmal bedeutender als Hamburg. Das Alte Land ist besonders schön zur Obstblüte und zieht natürlich gerade in dieser Zeit viele Tages - und Wochenendausflügler an. Nun in der Hafenmetropole Hamburg angekommen gibt es eine Vielzahl an kulturellen Angeboten, wobei eine Hafenrundfahrt mit einer Barkasse und ein Ausflug auf die Reeperbahn an erster Stelle der Attraktionen stehen.

Kulturell gesättigt geht die Fahrt weiter durch das ruhige und beschauliche Elbmarschtal mit seinen Deichen. Weiter geht es in das schöne Wedel, dort werden die einlaufenden Schiffe mit der jeweiligen Nationalhymne empfangen. Über Elmshorn, bekannt durch seine vielen Baumschulen wird Glückstadt erreicht. Diese ganz bezaubernde Stadt mit ihren wunderbar anzusehenden Renaissancebauten, gilt nach einer Stadtsanierung in den 70er bis 80er Jahren als Stadtdenkmal. Brunsbüttel die Schleusenstadt am Nord-Ostsee-Kanal führt Sie ins Dithmarscher Land. Weiter geht es über St. Michaelisdonn nach Meldorf. Wer sich für diese Region und ihre Natur besonders interessiert, kann sich im Informationszentrum "Wattwurm" bei Meldorf schlau machen. Über das Eidersperrwerk wird das Nordseebad Büsum, das ganz auf Touristen eingestellt ist, erreicht.

Nach dem Badeort St. Peter Ording ist Husum die "graue Stadt am Meer" ein weiterer Anziehungspunkt. Hier befindet sich das Geburtshaus Theodor Storms. Von hier aus ist ein Ausflug mit dem Schiff nach Helgoland möglich. Nachdem über einem Damm die Insel Nordstrand errreicht ist geht es weiter nach Dagebüll (Nordseebad). Die Route führt nun für ein Stück landeinwärts über Niebüll weiter bis an die dänische Grenze.

nach oben